News

 

News Kampfmannschaft Saison 2018/2019

 

Anspannung auf der Spielerbank vor dem Penaltyschießen
Anspannung auf der Spielerbank vor dem Penaltyschießen

Alles gegeben, Playoff knapp verfehlt

 

 

(sm) Im letzten Spiel des VEHL1-Grunddurchgangs besiegte unsere Kampfmannschaft SC Hohenems 2 im Penaltyschießen mit 4:3 (1:1; 1:1; 1:1; 1:0). Nach 18 Runden im Grunddurchgang ein Punkt zu wenig fürs Playoff.

 

Es geht um die Wurst. Nur ein Sieg sichert uns den Einzug ins Playoff. Die Vorzeichen stehen nicht günstig. Wir laufen während der regulären Spielzeit immer einem ein-Tor-Vorsprung der Emser Steinböcke nach. Adrian Tschofen nimmt nach 45 Sekunden auf der Strafbank Platz und Martin Zeilinger netzt im Powerplay zum 0:1 ein. Pech ist dabei mit im Spiel. Ein eigener Spieler nimmt Goalie David Felder die Sicht. Auf Zuspiel von Lukas Thöny und Adrian Tschofen versenkt in der 9. Minute Frederik Detter die Scheibe zum 1:1. Nach vertanen Möglichkeiten auf beiden Seiten geht es in die Kabine.

 

Fünf Minuten dauert das Mitteldrittel an und abermals geraten wir durch ein Powerplay-Tor, diesmal von Patrick Breuss, mit 1:2 in Rückstand. Beim satten Schuss aus kurzer Distanz unter die Querlatte hat unser Goalie das Nachsehen. Glück für Hohenems, da wir zuvor in Überzahl zwei schön aus dem Viereck herausgespielte Chancen vergeigen. Der Führungstreffer verleiht Hohenems mächtig Schub. Bei zweimaliger Unterzahl verhindern Paraden unseres Goalies David Felder Zählbares für die Steinböcke. In einer Bilderbuchaktion, ausgehend von Sebastian Galehr über Adrian Tschofen, finalisiert Lukas Thöny zum 2:2. Gleiche Folie im Schlussdrittel.

 

Fünf Minuten sind im Schlussdrittel gespielt und Hohenems führt 2:3. Durch ungenaues Zuspiel unserer Angriffslinie gelangt Philipp Bader in den Scheibenbesitz. Ein langer Pass zu Benjamin Staudach düpiert unsere Abwehr und schon sind wir wieder im Rückstand. Ab Minute 50 starten wir die Schlussoffensive. Unter Druck gesetzt nehmen die Gäste nacheinander vier Strafen. Zwei Minuten vor Spielende wechseln wir einen zusätzlichen Feldspieler ein. 75 Sekunden vor der Sirene erzielt Sebastian Galehr nach Vorarbeit von Adrian Tschofen und Lukas Thöny den verdienten 3:3 Ausgleich.

 

Im anschließenden Penaltyschießen pariert unser Goalie David Felder alle drei Versuche . Frederik Detter trifft, Martin Zeilinger vergibt, Marlon Tschofen trifft, Michael Beiter vergibt, Manuel Romagna trifft. Somit Endstand 4:3.

 

 

Trotz hohem Einsatz jedes Spielers verhindern in diesem Spiel zu viele Strafen, Abspielfehler und schwaches Powerplay einen Sieg in der regulären Spielzeit. Der fehlende Punkt fürs Playoff eine bittere Pille.

 

 

Dank an die Mannschaft für die gezeigten Leistungen. Angesichts des von Saisonbeginn an verletzungsbedingt engen Kaders hat sie sich gut geschlagen.  Vorstand und Fans sind stolz auf euch! Respekt zu zollen ist Trainer Marian Gallo für das umsichtige Coaching.

 

Torfolge:

 

2. 0:1 Martin Zeilinger (PP), 8. 1:1 Frederik Detter, 25. 1:2 Patrick Breuss (PP), 31. 2:2 Lukas Thöny, 45. 2:3 Benjamin Staudach, 58. 3:3 Sebastian Galehr, Penalty Marlon Tschofen.

 

Strafen: 7x2 bzw. 8x2 + 10 (Breuss, MISC)

 

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren