VEHL1: Halbfinale Offen

(sm) Das erste Halbfinal-spiel EHC Montafon gegen EHC Hard ist ein Spiel der Gegensätze. Chancen für Montafon, Tore für Hard. Erst ein Doppelschlag fünf Minuten vor Spielende wendet die drohende Niederlage ab und fixiert das 2:2 (0:0, 0:1, 2:1).

Im Viertelfinale schicken die Harder Haie den Favoriten Samina Rankweil auf Urlaub. Das gibt Auftrieb, nun wollen sie mehr. Einem ausgegliche-nen ersten Drittel folgt im Mitteldrittel ein Sturmlauf unserer Cracks. Allein der Harder Goalie Simon Büsel hält sein Team mit drei Big Saves  im Spiel. Wer die Tore nicht schießt, bekommt sie. Dieser Weis-heit gemäß schlägt es bei uns ein. Ein Gestocher vor Goalie Dominik Dieber nutzt Simon Caldonazi zum 0:1 für Hard. Im Schlussdrittel legen wir nochmals zu, scheitern jedoch beim Abschluss. In fast einer Blau-pause des zweiten Drittels fällt das 0:2 durch Sandro Hofer in der 52. Spielminute. Die Haie wähnen sich bereits als Winner. Wir zeigen Moral und drehen das Spiel innerhalb einer Minute. In Minute 54 bezwingt Lukas Thöny nach Zuspiel von Patrick Ganahl den Harder Goalie. In Minute 55  legt Marc Colleoni für Adrian Tschofen ideal auf und dieser macht das 2:2. Spannung bis zur letzten Sekunde. Mit Hängen und Würgen bringt Hard das Unentschieden ins Trockene.

 

Mit dem Remis ist Hard gut bedient. High Noon am kommenden Mittwochabend in Hard. Wir wollen ins Finale!

 

Torfolge: 27. 0:1 Nicola Caldonazzi, 52. 0:2 Sandro Hofer, 54. 1:2 Lukas Thöny, 55. 2:2 Adrian Tschofen

 

Strafen: jeweils 6x2

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren