VEHL1: Montafon im Halbfinale

(sm) Das zweite Vier-telfinalspiel entscheidet EHC Montafon mit 3:8 (0:2, 1:4, 2:2) für sich. Damit Saisonende für SC Feldkirch, Montafon im Halbfinale.

Feldkirch steht von Spielbeginn an mit dem Rücken zur Wand. Wir sind einen Schlittschuh schneller und beschäftigen den Gegner in der Defensive. Das 0:2 durch Patrick Ganahl und Patrick Schonaklener schmeichelt den Montfortstädtern. Obwohl das Spiel nach dem ersten Drittel bereits entschieden ist, hält Feldkirch die Spannung durch Kon-terchancen aufrecht. Im zweiten Drittel legt zunächst Lukas Thöny auf 0:3 nach, ehe Patrick Ganahl den Vorsprung auf 0:4 ausbaut. In Minute 28 und 29  nehmen Markus Stengele, Marc Colleoni und Patrick Schonaklener auf der Strafbank Platz. Aus vier Minuten doppelter Über-zahl kann Feldkirch kein Kapital schlagen. Kaum hat Markus Stengele von der Kühlbox aufs Eis gewechselt trifft Adrian Tschofen nach Zuspiel von Patrick Ganahl mit einem Shorthander zum 0:5. Nach 35 Minuten netzt Michael Schurig erstmals für Feldkirch ein. 36 Sekunden vor Drit-telende stellt Adrian Tschofen den fünf Tore Vorsprung wieder her. Im Schlussdrittel schalten unsere Cracks einen Gang zurück. Tore von Christian Breuß und Thomas Feichter für Feldkirch bzw. Patrick Peter und Lukas Thöny sind Ergebniskosmetik.

 

Eine starke Vorstellung liefern einmal mehr unsere Eigenbau-Youngsters Lukas Thöny und Adrian Tschofen mit jeweils 2 Toren und einem Assist ab.

 

Torfolge: 12. 0:1 Patrick Ganahl, 15. 0:2 Patrick Schonaklener, 24. 0:3 Lukas Thöny (PP), 27. 0:4 Patrick Ganahl, 31. 0:5 Adrian Tschofen (Shorthander), 35. 1:5 Michael Schurig, 39. 1:6 Adrian Tschofen, 44. 2:6 Christian Breuß, 50. 2:7 Patrick Peter, 50. 2:8 Lukas Thöny, 56. 3:8 Thomas Feichter

 

Strafen: 9 SC Feldkirch bzw. 7 EHC Montafon

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren