VEHL1: Eishockey vom Feinsten

(sm) Das Spiel EHC Montafon gegen SC Hohenems 2 bietet alles, was das Eishockeyherz begehrt. Wir behaupten mit 5:3 (1:2, 2:1, 2:0) die Tabellenspitze, Hohenems belegt Platz drei.

Drei Minuten nach Anpfiff rutscht ein harmloser Schuss von Michael Beiter unter dem Beinschoner von Dominik Dieber ins Tor. Die nächsten 15 Minuten läuft die Scheibe für die Gäste, unsere Defensive ist gefordert. Nach Pass von Andreas Beiter zu Michael Beiter netzt Mathias Grabner zum 0:2 ein. Dann kommt unser Team besser ins Spiel und zu Chancen. 31 Sekunden vor der Pause ist es dann so weit. In Überzahl verkürzt Ronald Netzer mit einem Kracher auf 1:2.

 

Im zweiten Drittel legen wir den Hebel auf Offensive um. Tore von Walter Fussi in Minute 26 und 31 bringen die 3:2 Führung. Im Konter gleicht Domingo Usubelli auf 3:3 aus.

 

Im Schlussdrittel drängen beide Mannschaften auf die Entscheidung und legen ihr Spiel entsprechend offensiv an. Hoher physicher Einsatz, faire Zweikämpfe und sehenswerte Kombinationen begeistern das Publikum. Zehn Minuten vor Schluss Jubel im Montafon-Sektor im Aktivpark. Patrick Ganahl bezwingt Hohenems-Goalie Felix Beck und es steht 4:3. Hektik auf beiden Seiten ist die Folge. Vier Minuten vor Schluss nimmt Felix Vonier eine kleine Strafe, wir überstehen das Hohenemser Powerplay ohne Treffer. Dann nehmen die Hohenemser Steinböcke den Goalie aus dem Spiel und krallen sich mit sechs Spielern in unserer Verteidigungszone fest. Ein Befreiungsschlag von Felix Vonier lässt die Scheibe 22 Sekunden vor der Sirene den Weg ins leere Emser Tor finden. Endstand: 5:3.

 

Coach Richard Stengele: "Eine Werbung fürs Eishockey. Danke an meine Jungs. Sie haben alles richtig gemacht."

 

Tore: 3. 0:1 Michael Beiter, 14. 0:2 Mathias Grabner, 19. 1:2 Ronald Netzer (PP), 26. 2:2 Walter Fussi, 31. 3:2 Walter Fussi, 33. 3:3 Domingo Usubelli, 49. 4:3 Patrick Ganahl, 59. 5:3 Felix Vonier.

 

Strafen: Montafon 2 bzw. Hohenems 3

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren