VEHL1: 4:3 Niederlage hausgemacht

(sm) Zwei schwache Drittel, viele Strafen, ausgelassene Chancen. Dieser Mix beschert unserem Team gegen Bulldogs Dornbirn die erste Niederlage. Endstand 4:3 (3:1; 1:1; 2:1). Pech, der Ausgleichstreffer fällt genau mit der  Schlusssirene zusammen und zählt nicht.

Unser Team bleibt gegen Bulldogs Dornbirn weit hinter den Möglich-keiten zurück. Ausgehend von einem Verteidigungsfehler überrascht 22 Sekunden nach Anpfiff Leon Rüdisser unseren Goalie Nico Albrecher und stellt auf 1:0. In Minute sechs erhöht Leon Rüdisser auf 2:0. Obwohl auf Pass von Patrick Schonaklener Adrian Tschofen in Überzahl auf 2:1 verkürzt findet unser Team nicht ins Spiel zurück und die Bulldogs ziehen durch ein Tor von Mathias Herburger auf 3:1 davon. Gut lässt sich das zweite Drittel für uns an. Auf Vorlage von Rene Längle lässt Patrick Ganahl beim 3:2 Bulldogs Goalie Jonas Wohlgenannt keine Chance und kurzfristig scheint es, als kämen wir ins Spiel zurück. Dem ist nicht so. Wir nehmen sechs Strafen in Serie und spielen das Drittel permanent in kräftezehrender Unterzahl. In doppelter Unterzahl stellt Julian Mätzler den 2-Tore Vorsprung wieder her. Im Schlussdrittel legen wir zu, vergeigen aber einige Großchancen. Als Lukas Thöny im Alleingang auf 4:3 verkürzt geht ein Ruck durch die Mannschaft. In den letzten fünf Spielminuten geraten die Bulldogs durch zwei Strafen stark unter Druck. Der Ausgleich liegt zum Greifen nahe. Leider fällt der Torschuss zum 4:4 genau mit der Schlussirene zusammen und zählt daher nicht. Die 4:3 Niederlage ist besiegelt.

 

Torfolge: 1. 1:0 Leon Rüdisser; 6. 2:0 Leon Rüdisser; 11. 2:1 Adrian Tschofen (PP); 14. 3:1 Mathias Herburger; 22. 3:2 Patrick Ganahl; 35. 4:2 Julian Metzler (PP); 55. 4:3 Lukas Thöny

 

Strafen: 5x2 Dornbirn bzw. 10x2 Montafon

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren