VEHL2: EHC MONTAFON 1B CHANCENLOS

(kk) Nichts zu holen gab es für den EHC Montafon 1b am vergangenen Sonntag im Meisterschaftsspiel gegen den amtierenden Meister EHC Vaduz-Schellenberg. Der aktuelle Tabellenführer aus dem Liechtenstein war unserer Mannschaft in allen Belangen überlegen, die 0:4-Niederlage war daher absolut verdient.

Coach Männi Romagna musste mit Thomas Konzett und Nikolai Tschofen zwei seiner wichtigsten Stürmer vorgeben. Dass diese beiden Ausfälle nicht zu kompensieren waren, zeigte sich deutlich über die gesamte Spieldauer. Die Gäste übernahmen von Beginn weg das Kommando und starteten Angriff auf Angriff auf das Gehäuse unseres Schlussmannes Peter Dobler. Unsere Spieler waren zumeist einen Schritt zu spät und kassierten zudem auch gleich 4 Strafen noch in der ersten Halbzeit. Dadurch gelang es unserer Mannschaft auch nicht, selbst in die Offensive zu kommen und somit auch für die nötige Entlastung in der Verteidigung zu sorgen. Montafon-Keeper Dobler konnte durch einige gute Paraden zwar einen frühen Rückstand verhindern, in der 18. Minute musste er sich schließlich aber doch das erste Mal geschlagen geben. Florian Bernardi brachte die Gäste verdientermaßen mit 1:0 in Führung. Die Partie verlief auch danach auf einer schiefen Ebene, Torchancen für unser Team blieben weiterhin Mangelware. Die Vorentscheidung fiel schlussendlich auch noch im ersten Durchgang, 2 Treffer von Matthias Bühler innerhalb von nur 67 Sekunden sorgten für klare Verhältnisse.

 

Coach Romagna richtete seine Jungs in der Halbzeitpause nochmals auf und erinnerte daran, dass seine Mannschaft heuer ein Spiel schon des Öfteren nach einem Rückstand noch gedreht hatte. Die letzten Hoffnungen wurden allerdings schon 7 Minuten nach Wiederbeginn im Keim erstickt, als Florian Bernardi mit seinem zweiten Tor auf 4:0 erhöhte. Unsere Mannschaft steckte zwar dennoch nicht auf, die Bemühungen verliefen jedoch zumeist im Sand, zwingende Möglichkeiten blieben auch in der Folge aus. Die Gäste aus Vaduz waren an diesem Nachmittag einfach eine Nummer zu groß und spielten die Partie souverän nach Hause.

 

Nach zuletzt 5 Siegen musste sich der EHC Montafon 1b also erstmals wieder geschlagen geben. In der Tabelle rangiert unser Team trotzdem noch in den Playoff-Rängen. Derzeit scheint sich ein Kampf von 4 Teams um 2 der begehrten Plätze in den Top 4 abzuzeichnen. Neben unserer Mannschaft liegen die Bulldogs Dornbirn 2, der HC Röthis und der HC SAT-1 noch voll im Rennen. Unter diesen 4 Teams finden auch noch einige direkte Duelle statt, die somit die Entscheidung bringen werden. Zuvor gastiert der EHC Montafon 1b aber noch beim Tabellenvorletzten EHC Skorpions Lustenau, der auch noch theoretische Chancen auf das Playoff hat. Gespielt wird am kommenden Samstag (21.01.2017) bereits um 08.15 Uhr! Unsere Mannschaft benötigt 3 Punkte, um eine gute Ausgangsposition vor den abschließenden Duellen mit dem HC Röthis bzw. den Bulldogs Dornbirn 2 zu haben!

 

 

EHC Montafon 1b:

Tor:                             P. Dobler

Verteidigung:             D. Burtscher, M. Butzerin;

   S. Jochum, F. Reiter

Sturm:                        M. Lindner, P. Planng;

   Christian Willi, M. Weg;

   P. Dieber, P. Neukam;

                                   K. Purcell, B. Thaler;

 

Torfolge:

0:1 Bernardi (18. / Bühler), 0:2 Bühler (27. / Bernardi), 0:3 Bühler (29. / Widrig),

0:4 Bernardi (37. / Bühler)

 

Strafen:

 

EHC Montafon 1b – 7 x 2 Minuten / EHC Vaduz-Schellenberg – 3 x 2 Minuten

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren