VEHL1: EHC bleibt ungeschlagen

(sm) Unsere Cracks biegen die Ice Tigers Dornbirn mit 9:5 (4:0; 1:4; 4:1) und sind Tabellenführer. Im Anfangs- und Schlussdrittel dominieren wir das Spiel klar. Das Mitteldrittel geht an die Messestädter.

Bereits zwei Minuten nach Anpfiff liegen wir durch Tore von Patrick Ganahl und Lukas Mangeng 2:0 vorne. Das Spiel verlagert sich vor das Dornbirner Tor. Ein neuerlicher Doppelschlag von Patrick Ganahl  in der 13. und von Christoph Willi in Minute 15 fixiert den 4:0 Pausenstand. Im Mitteldrittel schalten wir zurück, gleichzeitig präsentieren sich die Ice Tigers wie ein umgekehrter Sack. Nun machen sie das Spiel und starten eine fulminante Aufholjagd mit drei Toren im Minutentakt. Dornbirn-Goalie Andreas Büsel fasst nach einem Gerangel mit Lukas Mangeng eine Spieldauer aus und wird durch Jakob Pohl ersetzt. Unser Team ist in dieser Phase komplett von der Rolle und beim 4:4 droht das Spiel zu kippen. Das 5:4 durch Sebastian Galehr bringt den Umschwung. Der Schlussabschnitt ist eine Kopie des ersten Drittels. Tiefe Pässe, konsequentes Forechecking und hohes Tempo schnüren die Ice Tigers ein. Patrick Peter zum 6:4 und 7:4. Patrick Ganahl und Manuel Romagna legen auf 9:4 nach. Der fünfte Treffer der Ice Tigers zwei Minuten vor Spielende ist Ergebniskosmetik.

Torfolge: 1:1 Ganahl (1.), 2:0 Mangeng (2.), 3:0 Ganahl (13.), 4:0 Willi (15.), 4:1 Fechtig (25.), 4:2 Spiegel (26.), 4:3 Fechtig (27.), 4:4 Nyikos (29.), 5:4 Galehr (33.), 6:4 Peter (44.), 7:4 Peter (49.), 8:4 Ganahl (55.), 9:4 Romagna (55.), 9:5 Stadelmann (58.)

Strafen: Montafon 10x2 bzw Ice Tigers 7x2 und 5 plus Spieldauer Büsel

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren