EHC Montafon 1b kassiert erste Niederlage

(kk) Nach zuletzt 3 Siegen in den ersten 3 Partien der laufenden Meisterschaft der VEHL2 musste sich der EHC Montafon 1b im 4. Spiel zum ersten Mal geschlagen geben. Beim EHC Vaduz-Schellenberg setzte es vergangenen Samstag eine empfindliche 1:5-Niederlage. Das Ergebnis entsprach allerdings nicht völlig dem Spielverlauf bzw. fiel der Sieg des EHC Vaduz-Schellenberg eindeutig zu hoch aus.

Unser Team musste in diesem Spiel auf Goalgetter Thomas Konzett verzichten, für ihn rückte Sebastian Dona auf die Centerposition der ersten Sturmreihe. Zudem stand Trainer Manuel Romagna dieses Mal nicht selbst an der Bande, da er praktisch zeitgleich als Spieler in der 1. Kampfmannschaft im Einsatz war. Somit wurde unsere Mannschaft interimistisch von Rene Engstler betreut.

 

Diese Umstände sollen jedoch nicht als Ausrede gelten, warum unsere Spieler in dieser Partie nicht die gewohnte Leistung abrufen konnten. Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen zeigte unser Team ungewohnte Schwächen in der Defensive, darüber hinaus wurde unserer Mannschaft eine eklatante Chancenauswertung zum Stolperstein. Die Anfangsphase verlief ausgeglichen, die Liechtensteiner versuchten gleich von Beginn weg, die Initiative zu übernehmen. Unsere Jungs hielten aber sehr gut dagegen und verzeichneten auch die klar besseren Torchancen. Insgesamt drei Mal in der ersten Hälfte konnte einer unserer Stürmer völlig alleine auf das Tor von Vaduz-Keeper Marco Andreoli zulaufen, Zählbares schaute dabei aber nicht heraus. Auf der Gegenseite machten es die Hausherren deutlich besser, sie nutzten die gebotenen Einschußmöglichkeiten eiskalt und konnten durch einen Doppelschlag auch mit 2:0 in Führung gehen. Beiden Treffern gingen Unachtsamkeiten bzw. individuelle Fehler unserer Spieler voraus.

 

Interimscoach Engstler richtete seine Schützlinge in der Pause wieder auf und verlangte ausdrücklich, trotz Rückstandes nicht von der vorgegebenen Taktik abzuweichen. Schließlich war unser Team in Halbzeit 1 mehr als nur ebenbürtig und hätte bei besserer Chancenauswertung eigentlich selbst in Führung gehen müssen. Unsere Jungs nahmen sich seine Worte auch zu Herzen und konnten sich zu Beginn des zweiten Spielabschnittes wiederum ein Chancenplus erarbeiten. Und endlich klappte es auch mit dem Toreschießen! Markus Lindner setzte nach einem Torschuss energisch nach und legte perfekt für Markus Weg auf, der den Puck zum wichtigen Anschlusstreffer über die Linie drückte! Unsere Mannschaft war also zurück im Spiel und drückte in der Folge vehement auf den Ausgleich. Jedoch war es diesmal wohl eines jener Spiele, in welchem es einfach nicht klappen wollte. Gute Chancen auf das 2:2 wurden wiederum vergeben, auf der anderen Seite kassierte man nach einer weiteren Unachtsamkeit den vorentscheidenden dritten Gegentreffer.

Ab diesem Zeitpunkt konnten unsere Jungs dann auch nicht mehr entscheidend zusetzen, die weiteren Gegentore in der Schlussphase wären erneut leicht vermeidbar gewesen und passten daher irgendwie zum Spiel unserer Mannschaft an diesem Abend.  

 

Nach dieser Niederlage bleibt somit die Erkenntnis, dass gegen diesen Gegner einiges mehr drinnen gewesen wäre. Die Möglichkeit zur Revanche bietet sich dem EHC Montafon 1b auch bereits am kommenden Freitag, den 04.12.2015. Im zweiten Heimspiel der laufenden Saison  trifft unsere Mannschaft nämlich gleich wieder auf den EHC Vaduz-Schellenberg. Damit die Revanche auch gelingen kann, bedarf es allerdings einer deutlichen Steigerung bzw. einer Leistung, wie sie unser Team in den vorangegangenen Spielen gezeigt hat. Konzentrationsschwächen in der Defensive bzw. mangelnde Konsequenz im Torabschluss dürfen sich unsere Spieler nicht nochmals erlauben. Gespielt wird also im heimischen Aktivpark in Schruns, der Anpfiff erfolgt um 18.45 Uhr. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen Fans!

 

 

EHC Montafon 1b:

Tor:                             P. Dobler

Verteidigung:              D. Burtscher, M. Butzerin;

    F. Reiter, Ch. Rebernig

Sturm:                         M. Fritz, S. Dona, P. Neukam;

                                    W. Mangeng, P. Plangg, L. Stemer;

                                    M. Weg, M. Lindner, Ch. Willi; C. Reynolds;

 

Torfolge:

1:0 Brunhart (18. / Gloor), 2:0 Tamutzer (20.), 2:1 Weg (39. / Lindner),

3:1 Kühne (50. / Clavadetscher), 4:1 Lenherr (55.), 5:1Bizzozero (60. / Tamutzer, Kühne)

 

Strafen:

EHC Vaduz-Schellenberg – 2 x 2 Minuten / EHC Montafon 1b – 3 x 2 Minuten

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren