Meisterschaftsentscheidung vertagt

(kk) Im zweiten Playoff-Finalspiel der VEHL2 kassierte unser 1b gegen die SPG Chiefs/Stiera eine verdiente Heimniederlage und vergab dadurch die Chance, den Meistertitel vorzeitig zu gewinnen. Die Entscheidung um die Meisterschaft fällt somit am kommenden Donnerstag in Feldkirch.

Nach dem 5:3 Auswärtssieg im ersten Finalspiel wäre eigentlich alles für die Meisterfeier angerichtet gewesen. Zum letzten Saisonheimspiel strömten ca. 200 (!) Zuschauer in den Aktivpark und unterstützten unsere Mannschaft tatkräftig. Leider konnte unser Team die Erwartungen nicht erfüllen und verlor schlussendlich verdient mit 2:4 Toren.

Nachdem im ersten Finalspiel der EHC Montafon 1b früh in Führung gegangen war, erzielte dieses Mal die SPG Chiefs/Stiera das schnelle 1:0. Bereits in der 2. Spielminute musste sich Schlussmann Peter Dobler zum ersten Mal geschlagen geben. Der Schock saß spürbar tief und unsere Mannschaft konnte sich praktisch während der gesamten ersten Halbzeit nicht davon erholen. Die Gäste legten 10 Minuten später nach, indem sie eine weitere Unachtsamkeit in der Defensive der Montafoner ausnutzten und somit nach nicht einmal einer Viertelstunde bereits mit 2 Toren vorne lagen. Der einzige Lichtblick in der ersten Hälfte war der Anschlusstreffer durch Werner Mangeng, der im Nachschuss das 1:2 besorgte. Unter den zahlreichen Fans keimte somit wieder Hoffnung auf, allerdings nur für kurze Zeit, denn schon kurze Zeit später erzielten die Gäste aus einem Konter ihren dritten Treffer. Somit lag unsere Mannschaft zur Halbzeit mit 1:3 zurück.

Coach Manny Romagna bewahrte in der Pause dennoch Ruhe und versuchte durch Umstellungen der Sturmlinien neue Impulse zu setzen, um der Partie doch noch die Wende zu geben. Sein Plan schien zunächst auch aufzugehen, denn seine Jungs präsentierten sich im zweiten Abschnitt wesentlich besser und konnten zusehends mehr Kontrolle über das Spiel gewinnen. In der Folge wurden auch einige gute  Torchancen erarbeitet, dennoch dauerte es bis Mitte der zweiten Spielhälfte, ehe Christian Rebernig mit einem platzierten Schuss das wichtige 2:3 erzielte. Durch den erneuten Anschlusstreffer erwachte unser 1b nun endlich und hatte – unterstützt vom tollen Heimpublikum – seine beste Phase. Leider konnten die sich bietenden Gelegenheiten nicht verwertet werden bzw. hatte Adrian Tschofen mit einem Stangenschuss Pech. Zum anderen schwächte sich unser Team durch unnötige Strafen auch selbst und verhinderte dadurch, dass die Aufholjagd belohnt wurde. Aus einem dieser Unterzahlspiele resultierte schließlich das 2:4, das 9 Minuten vor Spielende die Vorentscheidung brachte.

Coach Romagna nahm zwar umgehend ein Time-Out, um seine Jungs nochmals aufzurichten bzw. die taktische Marschroute für die Schlussphase vorzugeben. Unsere Mannschaft riskierte nun alles und nahm kurz vor Ende auch noch den Tormann vom Eis. Allerdings ohne Erfolg, die SPG Chiefs/Stiera agierte an diesem Abend einfach zu clever und brachte den Sieg sicher über die Runden.

Nach dieser Niederlage muss der EHC Montafon 1b im dritten und alles entscheidenden Finalspiel nun nochmals auswärts antreten. Um die Meisterschaft doch noch zu gewinnen, bedarf es sicherlich einer deutlichen Leistungssteigerung. Gespielt wird am Donnerstag, den 5. März in der Vorarlberghalle in Feldkirch. Spielbeginn ist um 22.10 Uhr. Trotz des späten Beginns hofft unser Team wieder auf zahlreiche Unterstützung! Für den zahlreichen Besuch bzw. die tolle Stimmung im letzten Heimspiel dieser Saison bedankt sich der EHC Montafon recht herzlich bei seinen treuen Fans!

EHC Montafon 1b:

Tor:                         P. Dobler, A. Khüny

Verteidigung:          D. Burtscher, Ch. Rebernig;

                               M. Köfel, L. Stemer;

Sturm:                    P. Neukam, Th. Konzett, M. Fritz;

                                         W. Mangeng, F. Reiter, A. Tschofen;

                                         M. Lindner, M. Weg, S. Dona;

                                         P. Plangg;

 

Torfolge:

0:1 Rotschädl  (2.), 0:2 Pfeifer (13.), 1:2 Mangeng (23.), 1:3 Leitner (26.),

2:3 Rebernig (34.), 2:4 Rotschädl (51.)

 

Strafen:

SPG Chiefs/Stiera – 6 x 2 Minuten / EHC Montafon 1b – 1 x 2 Minuten

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren