Saisonschluss

Unser Lukas Thöny im Zweikampf mit Kundl-Goalgetter Markus Steiner
Unser Lukas Thöny im Zweikampf mit Kundl-Goalgetter Markus Steiner

(sm) Im letzten Spiel des Grunddurchgangs hat unser EHC Aktivpark Montafon gegen Tabellenführer EHC Crocodiles Kundl trotz heftiger Gegenwehr mit 4:11 (1:2; 1:6; 2:3) das Nachsehen. Da wir nicht im Play-off sind, endet für uns die Eliteliga-Saison 2014/15 mit dem 8. Rang.


Gegen die den Grunddurchgang dominierenden Kundler als Tabellenschlusslicht zu reüssieren wäre ein Husarenstück gewesen, was am Dienstag Abend nicht gelang. Unser Ziel war, das Fell des Bären so teuer wie möglich zu verkaufen. Diese Rechnung ging im ersten Drittel voll auf. Wir verpassten den Crocodiles Bisshemmung, sie kamen nicht richtig ins Spiel. Kundl ging mit einem mageren Ein-Tore-Vorsprung ins zweite Drittel. Was bei uns im ersten Drittel funktionierte, verkehrte sich nun ins Gegenteil, der obligate Hänger stellte sich ein. Dreimal Doppelpack in kurzen Abständen und ein aus unserer Sicht nicht gegebener Treffer entnervten uns und ließ Kundl auf 2:8 davonziehen. Obwohl auch der für Thomas Kurat eingewechselte Backup-Goalie Philipe Klettl im Schlussabschnitt dreimal hinter sich greifen musste, brachte er Ruhe in unsere Mannschaft. Schön herausgespielte Tore von Pichler Mario und Lukas Mangeng dienten allerdings nur der Ergebniskosmetik.

 

Das Saisonziel wurde klar verfehlt, aber unsere jungen Spieler konnten Erfahrungen sammeln. Neben matten Partien sahen die Fans auch spannende Matches. Danke der Mannschaft für den gezeigten Einsatz!

 

 

Torfolge

0:1 Schuster (1.), 1:1 Galehr (3.), 1:2 Haltmeier (6.), 1:3 Haltmeier (23.), 1:4 Haltmeier (24. PP), 1:5 Steiner (30. PP),1:6 Teschauer (31.), 2:6 Ganahl (32.), 2:7 Steiner (36.), 2:8 Karadakic (39.), 2:9 Rainer (40.), 2:10 Steiner (42.), 3:10 Pichler (42.) 4:10 Mangeng (47.), 4:11 Steiner (56.)

 

Strafen

8 Min. Montafon bzw. 8 Min. Wattens


Unsere Spieler

Unsere Sponsoren