Endstation Rote Laterne

Feldkirch macht in unserer Verteidigungszone Druck
Feldkirch macht in unserer Verteidigungszone Druck

(sm) Im direkten Kellerduell übergibt uns mit einer heftigen 7:0 (1:0; 2:0; 4:0) Klatsche die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau die rote Laterne.    


Das erste Drittel halten wir offen. Dann bauen wir kontinuierlich ab. Wie in vorhergehenden Spielen lassen die Angriffsreihen völlig aus. Wer die Tore nicht schießt, bekommt sie. Diese alte Eishockeyweisheit bestätigt sich. Beim Stand von 3:0 folgt ein totaler Leistungsabsturz  im Schlussdrittel. Der Gegner drängt das Spiel in unser Verteidigungsdrittel. Wir können dem Druck nicht gegenhalten und kassieren in 15 Minuten vier weitere Tore zum 7:0 Endstand.

 

Torfolge

1:0 Mandelburger F. (17.), 2:0 Schurig (22.), 3:0 Mandelburger F. (30.), 4:0 Kriss (41.), 5:0 Mandelburger J. (46.), 6:0 Preiss (53.), 7:0 Haberl (55.)

 

Strafen

2 Min. Spg. Feldkirch/Lustenau bzw. 6 Min. Montafon


Unsere Spieler

Unsere Sponsoren