Negativserie prolongiert

Zweifacher Torschütze Lukas Mangeng und Mario Pichler zählten zu unseren Stützen
Zweifacher Torschütze Lukas Mangeng und Mario Pichler zählten zu unseren Stützen

(sm) Unser Team kocht diese Saison auf kleiner Flamme. Am 18. Spieltag setzte es auswärts gegen EC Gunners Zirl ein 7:2 (1:0; 2:1; 4:1). Trotz vieler Chancen versagen wir im Abschluss.


Beide Teams müssen wegen Verhinderung mehrerer Spieler mit reduziertem Kader auskommen. Ab der ersten Minute laufen wir einem Rückstand nach. In Folge stehen zwei Drittel lang etwa gleich starke Mannschaften auf dem Eis und liefern gefälliges Eishockey ab. Dasselbe Bild im Schlussdrittel, allerdings agiert unser Goalie Philipe Klettl weniger umsichtig als in den vorangegangenen Spielabschnitten.

 

In diesem Spiel zeigte sich einmal mehr unsere Abschlussschwäche. Jeder Spieler ist mit vollem Einsatz bei der Sache, aber wir brauchen 20 Chancen für zwei Treffer. Den Hausherren genügen 10 Möglichkeiten für sieben Tore. Das macht den Unterschied.

    

Torfolge

1:0 Kraxner (1.), 2:0 Volk (28.), 3:0 Volk (33.), 3:1 Mangeng (38.), 4:1 Volk (44.), 4:2 Mangeng (49.), 5:2 Höhn (51.), 6:2 Höhn (51.), 7:2 Höhn (56.)

 

Strafen

6 Min. Zirl bzw. 6. Montafon


Unsere Spieler

Unsere Sponsoren