Magere Punkte unter dem Weihnachtsbaum

Thomas Kurat bot saubere Leistung
Thomas Kurat bot saubere Leistung

(sm) Unsere Cracks backen  kleine Brötchen. Tabellenschlusslicht Spg. Feldkirch/Lustenau hatte am Freitagabend mit 6:5 (0:1; 4:1; 1:3; 1:0 OT) n.V. das bessere Ende für sich. Sechs Punkte aus elf Spielen haben wir unter dem Weihnachtsbaum. Droht die rote Laterne?

Hektisch ließ sich das erste Drittel in der Feldkircher Vorarlberghalle an. Bei Chancen hüben und drüben ging es mit 0:1 in die Kabine. Ein mittleres Desaster zeichnete sich für uns im Mitteldrittel ab. Nach dem Feldkircher Ausgleichstreffer schwächten wir uns durch unnötige Kühlboxaufenthalte. 2:1 für Feldkirch im Powerplay, 2:2 Ausgleich Montafon. Feldkirch nutzte einen katastrophalen Abspielfehler zum 3:2. Wir vergaben vor dem leeren Tor, im Gegenzug erhöhte Feldkirch auf 4:2. Im Schlussdrittel legte der Gastgeber noch auf 5:2 nach. Ab Minute 50 wachten wir auf und drehten das Spiel. In einer tollen Aufholjagd schafften wir bis zum Ende der regulären Spielzeit das 5:5. Missgeschick in der Overtime. Ein Mann zu viel auf dem Eis und damit 4:3 Überzahlspiel für Feldkirch. Clever nutzen die Gastgeber diese Chance zum entscheidenden 6:5. Ein Punkt für uns, deren zwei für die Spg. Feldkirch Lustenau.


In Summe ein zwar schnelles, jedoch zerfahrenes Spiel. Checks werden von unseren Cracks kaum ausgefahren, stattdessen wird abgedreht. Fast scheint es, als wolle bei uns niemand Verantwortung übernehmen. Goalie Thomas Kurat überzeugt. Den ersten Saisonsieg verdankt die Spg. Feldkirch/Lustenau ihrem starken Powerplay.

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren