Montafon fährt 2:4 Sieg ein

(sm) Nach vier Niederlagen in Serie kehrt der EHC Aktivpark Montafon mit einem 2:4 (2:0; 0:2; 0:2) gegen die Spg. VEU Feldkirch/EHC Lustenau auf die Siegerstraße zurück. Montafon schwächelt im Anfangsdrittel, reißt dann das Ruder herum, gleicht im zweiten Drittel aus und legt im Schlussdrittel zwei Tore nach.

Hämmerle nimmt Goalie Philipe Klettl den Puck hinter dem Tor ab und schon klingelt es zum 1:0. Kurz danach scheitert Markus Burtscher auf Zuspiel von Ronald Netzer am Feldkircher Torhüter Büsel. Powerplay Feldkirch, wir bringen die Scheibe nicht aus dem Verteidigungsdrittel,  Mandelburger netzt zum 2:0 ein. Dominik Dieber löst im zweiten Drittel Philipe Klettl im Montafoner Tor ab. Wir wachen auf, kommen immer besser ins Spiel. In logischer Folge verkürzt auf Pass von Dominik Lumetzberger Kevin Schwinger auf 2:1. Aus einer sehenswerte Powerplay-Kombination macht Tobias Holzer das 2:2. Im Schlussdrittel erhöhen wir nochmals die Schlagzahl. Der gut disponierte Feldkirch-Goalie Büsel pariert zunächst mehrere Großchancen. 10 Minuten vor Spielende ist er gegen Christian Gmeiner aber auf verlorenem Posten und kassiert den dritten Treffer. Alexander Keckeis macht mit dem 2:4 den Sack zu.

Torfolge: 1:0 Hämmerle (4.), 2:0 Mandelburger (11. Überzahl), 2:1 Schwinger (22.), 2:2 Holzer (28. Überzahl), 2:3 Gmeiner (50.), 2:4 Keckeis (55.)

Strafen: 8 Spg. Feldkirch/Lustenau bzw. 10 Montafon

Unsere Spieler

Unsere Sponsoren